in Bildern Sprechen

Metaphorische Redewendungen im Sprachvergleich
(Version DE/JP: deutsch-japanisch)

in Bildern Sprechen

Metaphorische Redewendungen im Sprachvergleich
(Version DE/JP: deutsch-japanisch)


Mensch als Individuum

[DE] wenn das Wasser still ist, kann ein Kind über den Rhein fahren

Ausdruck #10094

Aufgabe : Wenn eine Aufgabe leicht ist

Details
Mensch als Individuum

[JP] mit dem Hammer auf die Erde schlagen - 地を打つ槌

Ausdruck #10067

Aufgabe : Wenn eine Aufgabe leicht ist

Details
was jeder kann


Startseite / Portal

Einführung


In jeder Sprache gibt es eine Fülle von bildlichen (metaphorischen) Redewendungen, mit denen typische, immer wieder vorkommende Situationen erfasst werden, die sich auf Menschen und deren Charakteristik, auf ihre Beziehungen untereinander oder auf ihre Bezüge zu ihrem Umfeld beziehen. iBiS erfasst solche Ausdrücke in den Sprachen Deutsch und Japanisch. Deren Beschreibung und Vergleich basiert auf einer semantischen Systematik von Bildwelten und Denkwelten und deren Verbindung.



Historie des Projekts


Die Thematik von iBiS stammt aus dem sprachwissenschaftlichen Bereich der Phraseologie. Während die Beschäftigung mit den Wörtern als einwortige Einheiten eine jahrhundertealte Tradition hat, erhält die Mehrwortigkeit lexikalischer Einheiten, lange betrachtet als Ausnahme, Kuriosität oder sogar sprachliche „Anomalie“, erst in den 1970erJahren den Status eines eigenständigen linguistischen Gegenstands (in Mitteleuropa). Eine der Hauptfragen betrifft die Bedeutungskonstruktion und deren Vermittlung über verschiedene Sprachen hinweg.

Dies war auch die Frage, nämlich die Verständigung über gleiche, ähnliche oder verschiedene Bedeutungen in nicht miteinander verwandten Sprachen, die – in den 1980er Jahren - die Autorinnen (Annely Rothkegel und Ryuko Kobayashi-Woirgardt, damals beide an der Universität des Saarlandes, wenn auch in verschiedenen Instituten) in zahllosen Gesprächen zusammen brachte, in denen schließlich die Idee zu einem Projekt über deutsche und japanische metaphorische Redewendungen entstand. Die Gespräche hatten über den Weggang von A. Rothkegel Bestand und wurden in Kooperationen bei offiziellen Forschungsprojekten intensiviert (systematische Erfassung von deutschen und japanischen Ausdrücken, Konzepte für Repräsentation und Präsentation, Organisation in einer Datenbank),

  • so im Projekt CONPHRAS
    (Kontrastive Phraseologie, 1994 - 1995; Kooperation zwischen Strasbourg, Saarbrücken, Hannover);
  • in der Zusammenarbeit mit EUROPHRAS
    (internationale Konferenzen ab 1988; ab 1999 Europäische Gesellschaft für Phraseologie; u. a. Vortrag 2015 in Mailand);
  • im Projekt LEXIKURS
    (Typologische Untersuchung der Lexikalisierung im Diskurs, 1997 – 2000, auch nicht-europäische Sprachen, in Zusammenarbeit von Saarbrücken, Hannover, Edinburgh, Madrid);
  • im Austausch mit der Hiroshima-City-University
    (2000; Hannover und Partnerstadt Hiroshima);
  • unter Beteiligung an den von der DGÜD
    (Deutsche Gesellschaft für Übersetzungs- und Dolmetschwissenschaft) veranstalteten europäischen Konferenzen (vor allem 2002 – 2004);
  • im Austausch mit dem Institut für Japanologie an der Universität Trier.

Im weiteren Verlauf der Konkretisierung des Projekts testete Ryuko Kobayashi-Woirgardt ) iBiS-Auszüge bei Schülern und Schülerinnen (vgl. www.nipponlitratur.de; sie leitete bis 2019 den Japanisch-Unterricht an Saarländischen Schulen).

In einer neuen Version ab 2020 kommen schließlich auch visuelle Komponenten hinzu: Annely Rothkegel bringt Collagen ein, komponiert mit Materialien aus eigenen künstlerischen Beständen, die auf die „Bildwelten“ der Metaphern zielen (https://ibis.wak-rothkegel.de). Das laufende Projekt wird im Weiteren durch Philip Fückert (Programmierung/Web-Design) und Lisa Greiber (Digitale Fotografie) unterstützt (s. u.).


Autor_innen


Annely Rothkegel
WaK/Wissensarbeit und Kommunikation, Saarbrücken
E-Mail: ar [at] wak-rothkegel [dot] de

Ryuko Kobayashi-Woirgardt (✝ 26.11.2020)
Kultusministerium des Saarlandes, Saarbrücken

Lisa Greiber
Digitale Fotografie, Wadgassen

Philip Fückert
PFPRO IT Services, Saarbrücken
E-Mail: me [at] pfpro [dot] de